Angst vor MS

  • Angst vor MS

    Hallo Leute.
    Ich mache sowas zum ersten Mal aber ich denke ich brauche wirklich Hilfe. Ich habe seit 2-3 Wochen extreme Probleme mit meinem Körper, angefangen vor 1-2 Monaten mit einem kribbeln am linken Bein Knieabwärts. Mit der Zeit kamen aber immer mehr Symptome dazu, überwiegend auf der linken körperhälfte. Kribbeln linke Kopfseite, linker Arm, Druckschmerz linker Oberbauch (der immer noch da ist) und eben das Bein. Habe Blut abnehmen lassen, war beim Orthopäden und ein mrt vom kopf wurde gemacht. Alles negativ. Jetzt habe ich aber seit 1-2 Wochen extreme taubheitsgefühle in den linken Fingerspitzen, und was mir am meisten Sorgen macht, ein komisches Gefühl in beiden Beinen, fühlen sich extrem kraftlos an, seit Tagen, ununterbrochen. Habe das Gefühl das die Beine mich kaum noch tragen. Besonders in den Waden bemerke ich es. Denke ihr kennt euch hier bisschen besser aus. Habe am Freitag einen Termin beim Neurologen, habe aber jedoch extreme Angst, wirklich schlimm. Also das setzt mir schon seit Wochen psyhisch so zu das ich 24 std lang am nachdenken bin ob es nicht vielleicht ms ist. Muss dazu aber sagen das ich auch eine Überweisung für einen Psychologen habe, da mein HA davon ausgeht, das es psychisch bedingt ist. Kann mir einer von euch bitte sagen ob diese Symptome dafür sprechen oder eher dagegen.


    Vielen Dank euch schonmal. :)

  • Hallo Boki


    Die Symptome könnten zu MS passen und ein mrt der Halswirbel- und Brustwirbelsäule sowie weitere Untersuchungen wären nötig, um MS auszuschließen oder zu bestätigen. Es gibt aber sicherlich auch anderes, was die Symptome erklären könnte.


    Sehr gut, dass du relativ kurzfristig einen Termin beim Neurologen hast. Nur so lässt sich weiteres erfahren.


    Lass dich nicht von der Angst beherrschen. Das gibt jeder Erkrankung nur Feuer. Ich weiß,das ist leichter gesagt als getan. Aber auch mit ms ist das Leben noch nicht zuende.


    Viele Grüße
    Helen

  • Vielen Dank für deine Antwort.
    Ja viele reden mir ein das das tatsächlich psychisch bedingt sein kein, weil ich in der Familie jemanden habe der es schon sehr schwer mit der Psyche hat. Wie gesagt bei mir ist das tatsächlich schon so das diese Angst mein Leben beherrscht, daher könnte ich mir das auch irgendwie vorstellen. Habe nähmlich Krafttests gemacht, würde das in dem Fall meine Kraft auch beeinträchtigen?

  • Hi Boki,


    für eine MS brauchst du mind. auch ein auffälliges MRT vom Kopf.


    Da das bei dir schonmal negativ ist, ist eine MS schonmal unwahrscheinlich.


    Es gibt aber noch weitere Erkrankungen die erstmal ausgeschlossen gehören.


    Von daher bleibt dir erstmal nichts anderes übrig als bis zu dem Termin zu warten und schauen was passiert.


    Grüße
    susaen

    Nein, wir sind nicht die Sigantur, sondern beseitigen die Rechtschreibfehler und bügeln die Gramatik glatt.


    :wischen: :putzen: :staub: :buegeln:

  • Danke, sehr nett von dir.
    Ja mein mrt haben sich schon einige Ärzte angeschaut, also 3-4 waren das bestimmt, darunter auch Spezialisten und keiner könnte etwas feststellen. Und ich habe auch 2 verschiedene HA‘s besucht, beide sind der Meinung das sei psychisch, weil ich übertreibe nicht wenn ich sage das seit 1-2 Monaten mein Kopf sich 70-80 Prozent des Tages darum geht ob ich nicht irgendwelche Krankheiten haben könnte. Kann mir aber kaum vorstellen das das alles die Psyche macht. Leider.

  • Liebe Boki,
    ich weiß, dass der Beitrag von dir jetzt schon was älter ist. Aber mir geht es seit einer Weile genau wie dir. Nur, dass bei mir die rechte Seite betroffen ist. Angst habe ich auch :-(
    Wie geht es dir denn mittlerweile? Haben die Ärzte was gefunden?
    LG

Jetzt registrieren!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!


Hier findet Ihr Informationen über

Multiple Sklerose Multiplesklerose MS Basistherapie Mitox Mitoxantron Interferon(e) Betaferon(e) Copaxone Immunglobuline Ataxie Spastik SNE Sehnerventzündung MRT kribbeln Taubheit Fatigue Depressionen kognitive Störungen Konzentrationsstörungen Kortison Cortison Imurek LDN Naltrexone Cladribine Avonex Immunsupressiva ED encephalomyelitis disseminata Trigenimusneuralgie Lhermitt´sche Zeichen Missempfindungen Encephalomyelitis disseminata disseminierte Enzephalomyelitis demyelinisierende Encephalomyelitis Entmarkungs-Encephalomyelitis Polysklerose Sclerosis multiplex Sclerose en plaques disseminée CHARCOT-Krankheit Re-Myelinisierung